Die Vorsätze sind nur der Anfang

So setzt du die guten Vorsätze garantiert 2018 um

Im neuen Jahr wollen wir alle die Welt erobern. Schon Tage zuvor setzt man sich hin und macht sich Gedanken über das, was man erreichen möchte. Immer im Hinterkopf haben wir, dass es mit dem Erreichen der Ziele im letzten Jahr nicht so richtig geklappt hat. Eine schwierige Situation.

Ich habe es geschafft und berichte dir heute, wie auch du es schaffen kannst. Genau wie du hatte ich davor jedes Jahr die selbe Enttäuschung. Die Pläne waren toll, die Resultate jedoch mickrig. Mit ein paar einfachen Tricks habe ich es geschafft.

So sahen meine Ziele für 2017 aus

Die Vorsätze sind nur der AnfangIn der Vergangenheit habe ich mir immer viele unterschiedliche Ziele gesteckt und wollte alle auf einmal erreichen. Beispielsweise jeden Monat ein Buch lesen, 5x in der Woche zum Sport gehen, jeden Tag kochen, neue Freunde finden und 20kg abnehmen. Ich bildete mir ein, dass ich es von 0 auf 100 schaffe und alle meine Probleme mit einem Schlag beseitigen kann.

Für das Jahr 2017 habe ich das mit Absicht nicht getan, sondern alle Ziele sorgfältig so ausgewählt, dass sie dazu führen, dass ich mich attraktiver finde. Ich habe das Endziel zudem auf mehrere kleine Ziele runtergebrochen. Anstatt 20kg abnehmen zu wollen, beschränkte ich mich darauf, jeden Tag 500kcal weniger zu mir zu nehmen, als ich verbrauchte. So hatte ich Tag für Tag Erfolgserlebnisse.

Da es ein langwieriger Prozess ist abzunehmen, habe ich mir überlegt wie ich es noch schaffen könnte mich attraktiver zu fühlen, sodass ich im Laufe des Jahres motiviert bleibe. Ich entschied mich dazu eine dauerhafte Haarentfernung in Berlin zu machen und mir einen neuen Haarschnitt zu verpassen. Die Haarentfernung ließ ich zu Beginn des zweiten Quartals machen und sie war an die Bedingung gekoppelt, dass ich bis dahin jede Woche mindestens 3x das Fitnessstudio besuchte. Das motivierte mich sehr.

Den Haarschnitt ließ ich bei einem besonders renommierten Friseur in Berlin zu Beginn des dritten Quartals machen. Auch hier musste ich zuvor wieder mein Sportprogramm konsequent durchziehen.

Zum Ende des Jahres hin hatte ich bereits solche Fortschritte gemacht, dass ich Angst hatte diese wieder zu verlieren. Ab einem gewissen Punkt wird es leicht regelmäßig Sport zu treiben und auf die Ernährung zu achten. Der Weg bis zu diesem Punkt ist jedoch die Herausforderung.

Wie auch du es schaffst

Rückblickend war es leicht, auch wenn ich davor mehrere Male gescheitert bin. Brich dein Ziel in mehrere kleine Etappen runter und überleg dir kleine Belohnungen, die dich weiter motivieren und zu dem Erreichen deines Endzieles beitragen. Visiere immer nur die nächste Hürde an und nimm sie mit Bravour!

 

Viel Erfolg in 2018!

Schreibe einen Kommentar